Lerne, wie Dein Kind eine glückliche Kindheit erlebt,
ohne Mobbing und üblen Stress.

Schritt 1: Schau Dir das kostenlose Video an:

  • Lerne, wie Dein Kind noch sicherer, selbstbewusster und stärker im Alltag wird.
  • Lerne, wie Dein Kind ohne Mobbing und üble Konflikte durch die Schulzeit kommt.
  • Erfahre, wie Dein Kind besser mit Stress und Herausforderungen umgehen kann, sodass es nicht bereits in der Kindheit ausbrennt.
  • Finde heraus, wie Du Dein Kind so stärken kannst, dass es glücklich und erfolgreich im Erwachsenenalter wird.

Schritt 2:

Bewirb Dich jetzt auf ein kostenloses Beratungsgespräch:

Wenn Du diese Seite hier gefunden hast, dann bist Du entweder über einen Link oder durch eine Empfehlung von FreundInnen und Bekannten auf mich gestoßen.

Wie auch immer: Wenn Du Dir das Video angeschaut hast, weißt Du, was ich tue und was ich Eurer Familie und Deinem Kind/ Deinen Kindern ermöglichen kann.

Möchtest Du, dass ich Euch zeige,
wie Dein Kind wieder eine richtig glückliche Kindheit hat,
ohne Mobbing und üblen Stress ...

... und das vollkommen kostenlos?

Ich habe mir in den nächsten 48 Stunden ein wenig Zeit freigehalten, um mit Dir persönlich darüber zu reden, wie Du Eure aktuellen Probleme sicher lösen kannst, ohne Dir weiterhin den Kopf zerbrechen zu müssen, da Du Dein Kind leiden siehst.
Während des Beratungsgesprächs werden wir gemeinsam einen Schritt-für-Schritt-Plan entwickeln, mit dem Ihr das Mobbing- und Stress-Problem lösen könnt.

Und das Beste daran?

Ich helfe Dir sogar kostenlos!

Und klar, vielleicht wird auch eine längere Zusammenarbeit daraus. Die erste Beratung ist aber vollkommen kostenlos und unverbindlich.

ACHTUNG: Das hier ist nicht für jede Familie geeignet.

  • Du musst Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren haben.
  • Du musst das Beste für alle in Deiner Familie wollen und bereit sein, auch etwas dafür zu tun.
  • Du musst offen dafür sein, neue Strategien und Ideen umzusetzen, um aktuelle Probleme schnell zu lösen.
  • Du musst Dich mit dem Gedanken wohlfühlen, in Deine Familie und die Entwicklung Deines Kindes zu investieren, um Eure Ziele zu erreichen.
  • Du musst bereit sein, Dinge zeitnah umzusetzen.

Du erkennst Dich wieder?
Dann klicke jetzt auf den Button.

Über mich

Folge mir gerne auch auf meinen Social Media Kanälen. Mit einem Klick auf die entsprechenden Buttons, gelangst Du zu meinen Profilen.
Lass mir gerne ein Like da, um keine Neuigkeiten zu verpassen.

Ruth Hollederer leidet als Kind selbst unter Hänseleien und Ausgrenzung wegen ihrer roten Haare, ihrem Übergewicht und ihrer guten Noten.

Um dazuzugehören passt sie sich an: Sie färbt sich die Haare, nimmt ab, wird so schlecht in der Schule, dass sie vom Gymnasium abgehen muss. Trotzdem ändert sich an ihrer Situation nichts.

Sie lernt, dass es immer Menschen geben wird, die sie nicht leiden können, und Menschen, die sie gut leiden können. Sie lernt, dass sie ok ist, so wie sie ist.


Als Traumatherapeutin hilft sie seit 2013 Kindern und Jugendlichen, schlimme Erfahrungen, die sie allein nicht bewältigen können, zu verarbeiten – auch ihre Mobbingerfahrungen. Daraus entwickelt sie die Vision, dass Kinder solche schlimmen Erfahrungen möglichst gar nicht erst erleben müssen.


Deshalb unterstützt sie heute Kinder, auf sich selbst zu vertrauen, Grenzen zu setzen und sich selbst zu mögen, um gestärkt und selbstbewusst durchs Leben zu gehen – ohne Opfer, Täter oder Mitläufer zu werden.

Kinder sind es wert, dass sie in diesem Bereich professionell und gezielt unterstützt werden. Ruth Hollederer ist Diplom-Ökotrophologin, Kinder-, Jugend- und Familiencoach, Selbstbehauptungs- und Resilienztrainerin* sowie Eltern- und Pädagogenberaterin*.

* nach dem Konzept von Stark auch ohne Muckis®

Erfahrungsberichte zum Konzept
von Daniel Duddek (Stark auch ohne Muckis)

Wir hatten schon viele AnbieterInnen solcher Kurse bei uns im Haus, aber wirklich keiner geht auch nur annähernd so in die Tiefe wie Ihrer! Sie wissen, was Sie tun! Das beste Training, was ich je begleitet habe.
Susanne Brinker, Grundschullehrerin
Die Kinder profitieren davon, das kann man schon jetzt sehen. Grenzen werden, etwa bei Schubsereien im Gedrängel, viel deutlicher formuliert, so dass auch diejenigen, die den Konflikt auslösen, ins Nachdenken kommen.
Dorothe Westhoff im Soester Anzeiger
Alle (auch die vor der Buchung eher skeptischen LehrerInnen) sind sehr begeistert. Die Kinder bringen viel mit nach Hause – und auch der Elternabend ist sehr gut angekommen. Ich hoffe, dass wir aus diesen Gründen 'regelmäßig' ein Training anbieten können …
Birgit Schulze-Borgmühl, Förderverein Grundschule Unna Lünern